DENK(MAL) DRÜBER NACHHände Weltethos

In deinem Schulplaner findest du eine Auswahl an zwölf verschiedenen Gedenktagen, die eines gemeinsam haben:
Sie sind nicht an eine Nation gebunden oder dienen einer Religion, sondern sie vereinen Werte verschiedener Kulturen, die ein (gewalt)freies Zusammenleben der Menschen zum Ziel haben. Diese Werte sind Teil des „Weltethos“, eine Vorstellung von gemeinsamen Grundüberzeugungen und Verhaltensmaßstäben.
Mit diesen Gedenktagen möchten wir uns Für Alle Gemeinsam auf den Weg machen, um diese Vorstellungen zu erkunden und zu beleuchten, sie für unsere Sinne zugänglich zu machen.

4.2. Geburtstag Rosa Parks


„Ich möchte als Person in Erinnerung bleiben, die frei sein wollte… damit auch andere Menschen frei sein können.“
(Rosa Parks, US-amerikanische Bürgerrechtlerin 1913-2005)


Was benötigst du, um frei zu sein? Was schränkt deine Freiheit aus welchen Gründen ein?                        

30.1. Todestag Mahatma Gandhi


„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt“
(Mahatma Gandhi, Rechtsanwalt und Führer der indischen Freiheitsbewegung 1869-1948)


Welche Veränderung wünschst du dir für diese Welt? Was kannst du dazu beitragen?

 

10.Dezember: Tag der Menschenrechte